Chorische Stimmbildung

 

Viele Stimmen ergeben einen vollen Klang, der Musik zu einem Ohrenschmaus machen kann. Doch das Singen in einem Chor ist auch eine Herausforderung – jedes Stück hat seine eigenen Schwierigkeiten und Ansprüche an die Stimme und den Sänger. Nur wenn jeder Sänger eine gute Stimmbeherrschung hat und gleichzeitig auf die anderen hört, kann ein homogener, gut intonierter Klang entstehen. Bei einer chorischen Stimmbildung kann der Chor und jeder einzelne Sänger seine stimmlichen Möglichkeiten erweitern, Fehler abbauen und so einen homogenen Klang erarbeiten. Inhalte können dabei sein:

  • Reflexartige Luftergänzung

  • Verlängerung des Atembogens

  • Zwerchfellrückhaltekraft (Atemstütze)

  • Eutonisierung des Körpers (Anspannung und Entspannung an den richtigen Stellen)

  • Physiologische Stimmgebung

  • Ansatz

  • Resonanzen

  • Vokalausgleich

  • Verknüpfung von Stimmgebung und Gehör

  • Tragfähiges Pianosingen

 

In Zusammenarbeit mit der Chorleitung werden Schwerpunkte und Ziele gesetzt, die ich dann

  • regelmäßig bei Proben im Rahmen des Einsingens (ca 30-45min)
  • zusätzlich zur Probe in Kleingruppen- oder Einzelunterricht
  • oder als Workshop im Rahmen eines Probenwochenendes

mit dem Chor erarbeite.